Fotografie Coachings

Warum gebe ich gerne Coachings?

Ende letzten Jahres habe ich mir vorgenommen mein Augenmerk noch mehr auf Coachings zu legen. Warum mache ich das?

2007 habe ich angefangen vermehrt zu fotografieren, habe mir meine erste Spiegelreflexkamera, die Canon 350D, geholt und losgelegt.
Leider musste ich feststellen, dass es nicht so einfach war, wie ich dachte.
Angefangen habe ich mit dem Automatikmodus, für mich waren das alles nur irgendwelche Einstellungsknöpfe, bei denen ich dachte, dass sie verschiedene Bildlooks erzeugen und
wenn es einen Modus gibt, der das alles automatisch macht, dann nehme ich den doch. Ja, schön wär’s gewesen. 😀

Ich bin immer der Meinung, wenn es geht und andere es schaffen, dann gibt es einen Weg und ich schaffe das auch.
Von da an, habe ich Blogbeiträge, Foren, Bücher und Homepages durchgelesen, die sich mit dem Thema Fotografie beschäftigt haben. Vielen Fotografen bin ich über Foren gefolgt, dass es Coachings in dem Bereich gibt, wusste ich damals noch gar nicht.

Glücklicherweise gab es viele Fotografen, die sehr hilfsbereit waren und mir Tipps gegeben haben, was ich verbessern konnte. Meine Familie liebt meine Fotos, doch ich war
absolut nicht zufrieden und habe daher meine Fotos in den Foren hochgeladen, um mir konstruktive Kritik abzuholen und die habe ich bekommen. Daran habe ich gearbeitet und
geübt, geübt und geübt.
Nach einiger Zeit kam mein erstes Portraitobjektiv dazu, das Canon 50mm 1.8, das für den Einstieg wirklich klasse war.

Von diesem Punkt bis heute, gibt es noch sooo viele Zwischenschritte und viele Erfahrungen, die ich sammeln konnte. Was meine Fotos heute ausmacht sind ja nicht nur die
Technik etc. Ich bin mit ganzem Herzen und voller Leidenschaft dabei. Jeder Fotograf spiegelt sich und seine Erfahrungen in den Fotos, die er macht wieder.
Am Ende wird jeder die Fotos machen, die aus seinem Herzen kommen und das macht jedes einzelne Foto zu etwas Besonderem und Einzigartigem.

Warum erzähle ich euch das alles?
Diese Schritte haben mich einige Jahre gekostet, bis ich es geschafft habe, Fotos zu machen, die mir auch wirklich gut gefallen haben. Natürlich habe ich da nicht aufgehört,
man kann auch in der Fotografie, jeden Tag was dazu lernen und das liebe ich.

Genau deshalb gebe ich so gerne Coachings.
Ich kann euch hier so viel von meiner Erfahrung mitgeben, euch viel Zeit ersparen und euch zu Fotos verhelfen, die euch glücklich machen.
Ihr könnt mich alles fragen und ich beantworte euch gern jede Frage und mehr.

Jedes Mal freue ich mich so sehr darüber, wenn ich einem Teilnehmer helfen konnte und wenn ich hinterher die Fotos sehe, die er nun ganz alleine umsetzen kann.
Es gibt oft recht viele Informationen, möglicherweise könnt ihr euch nicht alles merken. Das macht gar nichts, ihr könnt mich hinterher jederzeit anschreiben und ich helfe
euch gerne weiter.

Und eines kann ich nur jedem noch mit auf den Weg geben. Das Wissen, was ihr an dem Tag bekommen habt auch anzuwenden und zu üben, üben und üben.

Schaut mal hier vorbei, da findet ihr noch mehr Informationen zu meinen Fotografiecoachings.

portraitfotos-berlin-fotografie-coachings-1 portraitfotos-berlin-fotografie-coachings-2

portraits-fotografie-berlin-coachings-3 portraits-fotografie-berlin-coachings-4

coaching-fotografie-natur-berlin-1 coaching-fotografie-natur-berlin-3

About the Author:


2 Comments:

  1. Hatice
    September 09, 2016
    Reply

    Ich finde total schön, was du bei deinen Coachings rüber bringen möchtest! Ich habe auch seit etwas mehr als einem halben Jahr wieder angefangen, viel zu fotografieren und habe genau die gleichen Erfahrungen wie du gemacht! Das andere meine Bilder schön finden, ich selber aber nie wirklich 100% damit zufrieden bin. Ich finde ein Mentor ist dabei echt gold wert! Vielleicht schaff ich es ja mal, nach Berlin zu kommen und ein Coaching bei dir zu machen. Ich schau mir gleich mal an, was es da so gibt 🙂 liebe Grüße aus Münster! Deine Hati

    • Yvonne Tunger
      September 09, 2016
      Reply

      Vielen lieben Dank Hati =), klar, sehr gerne, ich würde mich freuen, Dich und Deine Fotografie kennenzulernen.


Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.